News ← back

Österreichs Handball Männer-Nationalteam, das Look&Feel seit 2007 medial betreut, hat in der EM-2014-Qualifikation einen Riesenschritt in Richtung EM-Teilnahme in Dänemark im Jänner 2014 gemacht: Drei Punkte gegen den Vize-Europameister Serbien öffnen die Tür nach Dänemark weit.

ÖHB-News vom 08.04.2013

EM: TÜR NACH DÄNEMARK IST WEIT OFFEN Österreichs Männer Nationalteam hat sich mit den drei Punkten gegen den Vize-Europameister Serbien eine perfekte Ausgangsposition für die letzten beiden EM-Quali-Runden im Juni geschaffen: der Heimsieg und das Remis auswärts eröffnen Österreich sogar die Möglichkeit, bereits in der vorletzten Runde den EM-Platz zu fixieren. Österreich um den Gruppensieg Alles ist drin in der EM-Qualifikationsgruppe 7: vor den letzten beiden Runden führt Russland die Gruppe mit sechs Punkten vor Österreich und Serbien mit je fünf Punkten an. • Variante 1: Russland gewinnt in der vorletzten Runde gegen Serbien und Österreich besiegt auswärts Bosnien-Herzegowina: dann ist Österreich FIX Gruppenzweiter und für die Europameisterschaft 2014 qualifiziert, da man selbst bei einer Niederlage gegen Russland das direkte Duell gegen Serbien gewonnen hat. Im letzten Spiel zwischen Russland und Österreich in Innsbruck geht es dann um den Gruppensieg. • Variante 2: Gewinnt Serbien in Russland und Österreich gegen Bosnien-Herzegowina, muss Österreich im letzten Spiel gegen Russland gewinnen, sollte Serbien nicht gegen Bosnien patzen. Auch dann wäre Österreich Gruppensieger. Österreich als bester Gruppendritter In dieser EM-Qualifikation gibt es noch eine zusätzliche Chance, sich für die EM zu qualifizieren, als bester Gruppendritter, da Dänemark zugleich Veranstalter und Titelverteidiger ist. In diesem Fall wird die bereinigte Tabelle (es gelten nur die Punkte gegen bereits qualifizierte Gegner) herangezogen. Die einzige Gruppe, die Österreich gefährlich werden kann, ist die Gruppe 2 mit Montenegro, Tschechien und Deutschland. • Österreich hätte als Gruppendritter bereits jetzt drei Punkte gegen Serbien auf dem “bereinigten” Konto. Tschechien und Deutschland haben bisher nur zwei Zähler in der “bereinigten” Tabelle, Montenegro allerdings vier. Die endgültige Entscheidung könnte also bereits an den vorletzten Spieltagen am 12./13. Juni 2013 fallen. TABELLE GRUPPE 7 1. RUSSLAND (6 Punkte; +17) 2. ÖSTERREICH (5 Punkte; +7) 3. SERBIEN (5 Punkte; +1) 4. BOSNIEN-HERZEGOWINA (0 Punkte; -25) Mittwoch, 12. Juni 2013 18:00 Uhr: Russland vs. Serbien Donnerstag, 13. Juni 2013 17:00: Bosnien-Herzegowina vs. Österreich Sarajewo • live ORF Sport+ Samstag 15./Sonntag 16. Juni 2013 tbd: Serbien vs. Bosnien-Herzegowina Sonntag, 16. Juni 2013 19:15: Österreich vs. Russland Innsbruck • live ORF Sport+